Die mit Abstand häufigste Signalform einer Wechselgröße ist das Sinussignal. Dieses ist in Bild 14 am Beispiel einer elektrischen Spannung skizziert. Im allgemeinen Fall schwingt das Sinussignal periodisch um einen sog. Gleichanteil (auch „Offset“ genannt) u0, der in vielen Fällen 0 ist:

(Formel 32)

Weiterhin gelten bekanntermaßen:

(Formel 33)
(Formel 34)
Bild 14: Sinussignal mit Gleichanteil

Als weiteres Beispiel für ein in der Technik häufiger anzutreffendes Wechselsignal sei das Rechtecksignal genannt. Es kommt sowohl als symmetrisches Signal mit gleich langen „An“- und „Aus“-Zeiten vor als auch als unsymmetrisches Signal; wir werden dies weiter unten noch näher betrachten.

Menü schließen